20.07.2018

40 Jahre Familiensinn und Gastfreundschaft

Familie Moritz feiert 40 Jahre Gastlichkeit und Zusammenhalt

Das Jahr 2018 steht im Zeichen eines schönen Jubiläums: Unser Aparthotel Arabella in Nauders wird 40! Anlass genug, in unserem Familienalbum zu blättern und auf die Anfänge und Veränderungen im Lauf der Zeit zurückzublicken.

Das Aparthotel wurde von Josef Moritz neben seiner Tätigkeit als Lehrer und Gemischtwarenhändler aufgebaut. Seine Eltern legten den Grundstein und bauten das „Arabella“ mit sieben Ferienwohnungen mitten im Dorf von Nauders auf einem schönen Grundstück, Sohn Josef übernahm die Vermietung. Zu dieser Zeit war er noch Lehrer und half im elterlichen Lebensmittelgeschäft. Für ihn bedeutete das eine Hundert-Stunden-Woche: „Die Nachbarn sahen nachts bei mir im Büro noch das Licht brennen und sagten ironisch: Das ewige Licht!“, erzählt er schmunzelnd. Bald war Josefs ganze Arbeitskraft im Betrieb nötig, weshalb er seine Tätigkeit als Lehrer aufgab.

Wenig später lernte Josef seine Monika kennen. Sie entstammt einer bekannten Gastwirtfamilie in Ried und besuchte die Hotelfachschule in Innsbruck. Die beiden heirateten 1985. Bis heute ist Monika die gute Seele im Arabella und immer für ihre Familie, das Arabella-Team und die Gäste da. Auch Josefs Bruder Erwin wirkte tatkräftig mit und war stets ein Ruhepol im Betrieb. Die zwei Brüder gingen miteinander durch dick und dünn und beherzigten damit den Rat ihrer Mutter: „Helft’s zusammen, zwei Hölzlein bricht man schwerer ab als eines.“

Die beiden Kinder von Josef und Monika Moritz, Sohn Christoph (geb. 1988) und Tochter Verena (geb. 1994), wurden im Betrieb groß und fanden viele Freunde unter den Kindern der Gäste. Christoph besuchte später die Hotelfachschule in Innsbruck, studierte Wirtschaftswissenschaften, anschließend Management und Leadership und arbeitete in Innsbruck als Unternehmensberater. Zu Studienzwecken verschlug es ihn nach Washington DC, Florenz und Canterbury. Mittlerweile engagiert er sich mit Leib und Seele als Geschäftsführer im Arabella. Verena wollte schon als Kind Juristin werden, ging gleich nach der Handelsakademie an die Universität und hat ihr Jura-Studium 2018 abgeschlossen. An den Wochenenden arbeitet sie fleißig im Arabella mit, wenn sie nicht gerade im Ausland weilt, um weiter zu studieren. Man sieht schon: Bei Familie Moritz liegt der Ehrgeiz wohl in den Genen!

In seinen Anfängen sah das Hotel noch ganz anders aus, eben so, wie man damals in Tirol und Nauders zu bauen pflegte. Von ursprünglich sieben Ferienwohnungen gelangte es in mehreren Stufen zu immer mehr Apartments. 1988 bekam es eines der schönsten Hallenbäder in der Region – lichtdurchflutet und großzügig. 1991 kamen weitere zehn Wohnungen dazu und der charakteristische Rundbau entstand. 2010 und 2016 wurde es in einem Totalumbau entkernt und völlig neu ausgestaltet. Außerdem kamen noch weitere Apartments dazu, sodass nunmehr 29 Gästewohnungen zur Verfügung stehen. Heute erkennt man das Arabella in seiner modernen architektonischen Charakteristik schon von weitem. Wenn man dann über seine Schwelle tritt, werden alle Sinne angesprochen: Man riecht den Duft des Zirbenstüberls, geht auf schönen Eichenböden und wird von warmen Farben umschmeichelt. Die Ausstattung ist geradlinig, qualitätsvoll und einladend und entspricht damit genau den Werten der Gastgeber-Familie Moritz.

Die schönste Anerkennung für unsere Bemühungen war in allen 40 Jahren stets das zufriedene Lachen unserer Gäste. Wenn sie sich am Abreisetag herzlich und rundherum erholt von uns verabschieden und schon vom Wiederkommen träumen, wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben. Aber auch die offizielle Anerkennung ist nicht ausgeblieben. So wurde unsere Familie im April 2018 vom Tiroler Landeshauptmann und der Landesrätin für Wirtschaft mit einer Urkunde überrascht – als Dank und Anerkennung für wertvolle Leistungen zum Wohle der Tiroler Wirtschaft. Es war ein großartiger Abend, an dem wir uns mit anderen Traditionsbetrieben der Region austauschen konnten und uns einfach mal kurz auf den Lorbeeren ausruhen durften. Großer Dank gebührt natürlich auch unseren langjährigen MitarbeiterInnen, die den Weg mit uns gehen und 40 Jahre Arabella erst ermöglicht haben. Auch unseren vielen Stammgästen danken wir für die zahllosen schönen Begegnungen – ohne sie können wir uns das Arabella gar nicht mehr vorstellen! In diesem Sinne haben wir zum Jubiläum nur einen Wunsch: Mögen noch weitere 40 Jahre Arabella Nauders folgen!

Familie Moritz und das Arabella-Team

Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.