22.05.2019

Zu Besuch bei den Kühen

Noch ganz gefangen in der mythischen Welt wandern wir über einen Schotterweg weiter in Richtung Labaunalm, als wir plötzlich ganz reale Klänge im Ohr haben.

Immer lauter werdendes Glockenbimmeln kündet an, dass auf den saftigen Almwiesen Kühe ihre Sommerfrische genießen. Graue, braunweiß und schwarzweiß gefleckte Schönheiten grasen friedlich rund um die Labaunalm und auch weiter oben im Gelände entdecken wir mehrere Herden. Ein Bild für die Götter, oder besser gesagt für großstadtgeplagte Erdenbewohner wie uns, die so lange von einer Auszeit in den Bergen geträumt haben. Hier und jetzt nehmen wir diese malerischen Eindrücke fest in uns auf, während wir mit Respektabstand an den Tieren vorbeispazieren. Respekt lautet überhaupt das Zauberwort, das zu einer entspannten Begegnung mit Weidevieh führt. Immerhin betreten wir als Gäste das Revier der sanftmütigen Vierbeiner, die nur dann ungehalten werden, wenn sie sich oder ihre Kälber bedroht sehen. Eine Alm ist eben kein Streichelzoo, erklären wir dem Nachwuchs, sondern eine uralte Bewirtschaftungsform, durch die wertvolle Weideflächen oberhalb der Baumgrenze erhalten bleiben.


Accept
More information
This site uses cookies.
arrival only
departure only
available
no arrival/departure
not available
selection